Folge 1: Das Ohr als unterschätztes Organ


In unserer stark visuell dominierten Werbewelt wurde der Wahrnehmung mit den Ohren bislang eine untergeordnete Rolle zuteil.

In unserer stark visuell dominierten Werbewelt wurde der Wahrnehmung mit den Ohren bislang eine untergeordnete Rolle zuteil. Diese Ansicht wandelt sich gerade: Immer mehr Marketer erkennen, dass das Ohr ein hohes Maß an Emotionalität überträgt und die Bereitschaft der Zielperson, nüchtern zuzuhören und tief in ein Thema einzusteigen, sehr groß ist. Zugehört wird über Podcasts zudem in privaten und intimen Alltagssituationen – so entsteht eine starke Verbindung zwischen Gehörtem und Zuhörer.

„Den richtigen Ton treffen“

Die Auswahl der richtigen Stimme ist dabei elementar: Trifft sie den richtigen Ton, kann sie ideal als Instrument der Markenbildung genutzt werden: Die Stimme überträgt dem Hörer unbewusst Persönlichkeit, und schafft damit ein ganzheitliches, sich „echt“ anfühlendes Erlebnis bei der Zielperson.
Der Charakter einer Marke kann durch die Stimme so entscheidend und einprägsam kommuniziert werden. Podcasts wirken mit der Verwendung eines neuen Kommunikationsweges – dem Ohr – also disruptiv für eine ganze Branche – die Werbewelt wird auf den Kopf gestellt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzMDAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSJubyIgYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy85MTUzMzUxODUmYW1wO2NvbG9yPSUyM2ZmNTUwMCZhbXA7YXV0b19wbGF5PWZhbHNlJmFtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd191c2VyPXRydWUmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7c2hvd190ZWFzZXI9dHJ1ZSZhbXA7dmlzdWFsPXRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==